Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du sie zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Startseite Mitglieder Team Discord Suche
Infos

ONE PIECE © Eiichirō Oda | Content © Team, OP-Wiki
Coding © Yuuka
Münzbilder, Würfelbilder, Headerbild & Forenicons ©Ori & Florence | Flaschenpost ©ChibiKatzi
Images © worldxcrazy
Jegliche Texte & Konzepte unterstehen dem Copyright ihres ursprünglichen Verfassers.


Hallo, Gast! oder Registrieren

Über Uns

Seit 50 Jahren sind die Piraten auf der Suche nach dem One Piece. Die Welt ist im Wandel, die neue Zeit ist nicht mehr aufzuhalten. Verzweifelt versuchen die Marine und die Weltregierung die Ordnung aufrecht zu halten. Immer mehr Länder schließen sich den Revolutionären an, doch welche Rolle wirst du in dieser Welt einnehmen?


Wichtige Infos

☠ ab 16 Jahre
☠ L3 / S2 / V2
☠ Ortstrennung
☠ Keine Originalcharaktere
☠ ca. 50 Jahre nach Gol D. Rogers Hinrichtung
☠ Mindestpostlänge 100 Worte
☠ Würfelbasierendes Kampfsystem

Flaschenpost
Sende eine Nachricht an das Team

Die Grandline Post - Ausgabe 493
#1
Januar 2020
Water Seven
Grandline Post
Neuigkeiten aus der Welt, Ausgabe 493

Der neue Leiter von Impel Down! - Grand Line, Marine Hauptquartier
- S. Taff

Vor wenigen Minuten wurde der Name des zukünftigen Leiters von Impel Down bekannt gegeben! In einer großen Pressekonferenz, gab die Großadmiralin Dina Ishimaru bekannt, dass mit sofortiger Wirkung Admiral Zane Retsu den wichtigsten Posten im sichersten Gefängnis der Welt einnehmen wird. Die Großadmiralin ließ verlauten: „Wir haben vollstes Vertrauen in das Können und die Fähigkeiten von Zane Retsu. Wir sind uns sicher, dass solche Vorfälle uns die nächsten Jahre nicht mehr belasten werden.“ Damit endete die Bekanntgabe und der neue Gefängnisleiter, nun ehemaliger Admiral, trat an das Podium. In einer kurzen Rede gab er bekannt, dass er das komplette Gefängnispersonal mit Leuten aus seiner Division besetzten werde. Wer die entsprechenden Leute sein werden und welche Positionen diese einnehmen, wollte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt geben.

Der wichtigste Posten im Gefängnis ging somit an einen Admiral, der nun von seinen Admiralstätigkeiten zurück tritt und sich somit voll und ganz dem neuen Job widmen kann. Es ist zwar nicht bestätigt, doch ist vermutlich die Verletzung von vor einigen Monaten Schuld an dem Positionswechsel. Wir richten gespannt unsere Augen auf das Gefängnis und warten geduldig, wer die anderen Positionen einnehmen wird. Eines steht auf jeden Fall fest. Mit einem ehemaligen Admiral als neuen Leiter sollten die Verbrecher dieser Welt sich in Acht nehmen.


Kopfgeldjäger tötet Minister in Mykena! - Grandline, Kodomo
- T. Riki

Am gestrigen Mittag hat sich eine Tragödie auf dem für seinen Traditionalismus berühmten Kodomo ereignet.
Der altgediente Minister und ehemalige erste Kanzler, Gidon Lockhead, wurde auf brutale Weise ermordet. Der 58 Jahre alte Politiker war in letzter Zeit sogar bei Insidern wieder ins Gespräch gekommen, als mögliche, erneute Wahl auf den einflussreichen Posten des ersten Kanzlers von Kodomo.
Doch diesen Spekulationen machte eine auf schockierenste und brutalste ausgeführte Tat am gestrigen Tage ein Ende, die nicht nur beweist wie unsicher die Zeiten selbst für die hohen in der Weltgemeinschaft sein können, sondern auch wie sehr der Virus der Kriminalität selbst unbescholtene Individuen zu brutalen Killern machen kann.
Der grausame Mord aus nächster Nähe mit einer Nadel an dem Minister vollzog nämlich niemand anders als der bereits mehrmals in diesem Blatt erwähnte Kopfgeldjäger Tarnatos Riki!
Bisher bekannt wegen seiner mehrfach erfolgreichen Jagd auf verschiedenste Kriminelle, bis hin zur kurz darauf zum Samurai der Meere ernannten Rose Itachi, fehlen bisher jegliche Anhaltspunkte wieso Tarnatos Riki diese Tat vollbrachte. Dabei ging er offenbar ganz gezielt und rücksichtslos vor, denn die geschockte Sekretärin sagte gegenüber unseren Reportern aus, das Herr Riki sich ganz manierlich bei Minister Lockhead angemeldet hatte. Dabei scheint es den kaltschnäuzigen Mörder nicht gestört zu haben mit dem Leibwächter des Toten, dem unter Kennern des Schwertes nicht ganz unbekannten Schwertmeister Fudo Takahasi, in einem Raum gewesen zu sein als er die hemmungslose Tat vollbrachte. So sehr Tarnatos Rikis Fähigkeiten in der Vergangenheit Anerkennung in der Gemeinschaft der Kopfgeldjäger gefunden haben mögen, mit dieser Tat hat sich der für seinen förmlichen Kleidungsstil und Zigarettenkonsum berüchtigte Mann wohl von seinem Beruf verabschiedet. Nicht einmal der mutige Einsatz des Fudo konnte Minister Lockhead vor dem hinterhältigem Attentat des Tarnatos bewahren und im Moment befindet sich der erfolglose Leibwächter mit lebensgefährlichen Verletzungen in örtlicher Behandlung. Die Regierung von Kodomo hat noch keine offizielle Stellungnahme abgegeben und ebenso fehlt noch eine offizielle Reaktion der Weltregierung und des Marinehauptquartiers. Klar sein dürfte jedoch, das diese für die Politik auf der Grandline so schockierende Tat noch einige Folgen nach sich ziehen dürfte. Momentan befindet sich Tarnatos Riki noch auf der Flucht von seiner blutigen Tat, doch es kann nur eine Frage der Zeit sein bis auf ihn seiner Flucht die ganze Härte des Gesetzes verfolgen wird. Wir werden sie werte Leser natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten in diesem brisanten Fall, bis dahin gilt unser Beileid den Angehörigen des ermordeten Minister Lockhead."


Messiah Komplex?! - Grandline, Water Seven
- R. Rider

Verstörendes trug sich dieser Tage in Water Seven, unserer geliebten Heimat und offenbar große Anlaufstelle für Sonderbares allerlei, zu. Die wenigsten unserer Leser werden damit etwas anfangen können, doch es gibt gewisse Heftchen mit bunten Bildern die für Kinder und Jugendliche ausgelegt sind. Comics werden sie dieser Tage genannt und während in den einen, Geschichten aus der Welt in epischer Form nacherzählt werden, gibt es Andere die vollkommen Fiktiv und geradezu Hanebüchen sind. Dachten wir zumindest. In eben jenen Comics gibt es verkleidete Helden die gegen das Böse kämpfen und für Gerechtigkeit sorgen. Nun scheint es, dass diese sogenannten Helden, die Köpfe unserer Jugend verdreht haben. Berichten zu Folge wurden zwei Personen gesehen, ein Junge und eine Frau, welche in Kostümen und vor allem auch maskiert, durch die Straßen unserer Stadt zogen. Dachte man zunächst noch, dass dies Touristen seien, die mit dem Seezug zu früh ausstiegen und damit nicht in San Fardo ankamen, legten sich jene Gedanken ab dem Moment ad acta, als diese zwei für sogenannte “Gerechtigkeit“ sorgten. Augenzeugen zu Folge sollen die zwei Individuen eine Frau in einer Seitenstraße behelligt haben, die nur ein Gespräch mit ihrem liebenden Ehemann führte, um dann entführt und im Namen des Heldentums, zu einer Basis der Miliz gebracht worden zu sein.
Hoffentlich hat man den Zweien dort den Kopf gewaschen und deutlich gemacht, dass man so nicht mit Leuten umginge. Anderseits wurden Stimmen laut, die behaupten, dass die Frau von ihrem Mann bedrängt wurde und die Zwei sie zu schützen vermochten. Welch abwegiger Gedanke. Es liegt auf der Hand, dass jene die sich als Helden aufspielen, doch nur eine weitere Gefahr für unsere Insel und unserem eigenen Glauben an Gerechtigkeit, darstellen. Das wurde vor allem dann deutlich, als sich die selben Kostümierten einen wilden Kampf in unseren Straßen lieferten. Allen Berichten zu Folge, ging eine Auseinandersetzung von den Maskierten aus. Sie griffen die Piraten Zack Lasen und Parsa den Haifischmenschen in den späten Abendstunden an. Wenig verwunderlich, laut Gesetz der Weltregierung, sind diese Kriminelle und werden gefahndet aber nicht hier auf Water Seven, wo jene sich noch nie etwas zu Schulden kommen ließen! Dennoch wurden sie brutal attackiert und was viel schlimmer ist, die Miliz hat den selbsternannten Helden gar unter die Arme gegriffen. Da eine Stellungsnahme ausblieb, können wir nur vermuten, dass unsere Soldaten falsche Schlüsse zogen. Doch damit haben wir den Beweis. Diese Kostümierten sind eine Gefahr! Ihre echten Namen bleiben weiterhin unbekannt, jedoch wurde uns zugetragen, dass der Junge sich Roulette nannte und die Frau als Yephelya bezeichnet wurde. Wie die Auseinandersetzung der verschiedenen Parteien genau ausging, blieb unklar. Die Piraten sollen jedoch noch leben und unversehrt ihren Alltag in Water Seven nachgehen können, während die beiden Maskierten die Flucht angetreten sind. Wir hoffen, dass die Bevölkerung nun gewarnt ist und weiß, dass sie eben jenen Verkleideten nicht trauen sollten!


Helden bringen Durchbruch gegen Kindesentführungen - Grand Line, Water Seven
- L. Daevis

Seit geraumer Zeit erreichte die Miliz die klage über verschwundene Kinder und Jugendliche, meist aus den ärmeren Gegenden. Durch das zu tun eines Heldengespanns konnte dies nun aufgeklärt werden. Wir hatten heute die Möglichkeit mit einem der erretteten Kinder zu sprechen. Aus Rücksicht werden wir an dieser Stelle keine Namen nennen. Der Kern des Interviews sagt jedoch aus, dass es sich hierbei um verabscheuungswürdige Machenschaften handelte die durch zwei kostümierte zum erliegen gebracht wurde.
Aber zurück zum Anfang. Nachrichten über verschwundene Kinder und Heranwachsende waren nichts ungewöhnliches, weshalb dies eher als Streich gewertet wurden war als ernsthafte Bedrohung , doch diesen fatalen Fehler nutzen ein gewisser Jared und sein Handlanger Pollux aus um ihre Fantasien an den Kindern auszuleben. Hätte auch geklappt wenn sich nicht eine Heldin gefangen nehmen lassen hätte. So konnten sie das Versteck der beiden, eine alte nicht mehr genutzte Lagerhalle ausmachen. Laut Aussagen soll diese junge Dame auf den Namen Luana hören. Während sie sich um die Kinder kümmerte., griff ein zweiter junger Held ein. Roulette wie wir später erfuhren. Spektakulär soll er den Raum vernebelt haben und die Bösewichte in Schach gehalten haben. Gemeinsam schafften es die beiden Helden letztlich die Kinder zu befreien und die Gefahr abzuwenden indem sie die beiden Irreleiteten festnahmen und der hiesigen Miliz zuzuführen. Dank dieser beiden selbstlosen kostümierten Jugendlichen können viele andere ihres Alters wieder ruhiger Schlafen. Was für ein Erfolg. Wir sagen : Weiter so. Zivilcourage rockt.

Abschließend möchten wir noch einen gemeinsamen Aufruf der überglücklichen Eltern an die Helden richten:

„Wenn ihr das lest. Vielen vielen Dank! Gerne würden wir uns bei euch Zweien persönlich bedanken. Solltet ihr je einmal Hilfe brauchen kommt in den Schreibwarenladen „Rundherum“ und wir werden uns erkenntlich zeigen. Danke! Danke das ihr für unsere lieben gekämpft habt. Danke das sie dank euch noch leben! Das werden wir hier niemals vergessen!“


Die Aqua Laguna bricht herein. - Grandline, Water Seven
- L. Daevis

Erneute Sichtungen von Superhelden auf Water Seven.

Mit der hereinbrechenden Welle kamen die Helden erneut. Eben bei jeder Gefahr zur Stelle! Unseren neuen Superhelden streiten wieder zur Tat. Weitere Augenzeuge berichten von den kostümierten Pärchen. Ihre Absichten stellen sich wohl als positiv gesinnt heraus. So halfen sie völlig selbstlos den unwissenden Zivilisten vor dem ertrinken. Berichtete man von waghalsigen Rettungsaktion bis hin zu rührenden Wiedervereinigungen durch die zwei Helden. Hat Water Seven neue Aufpasser bekommen? Müssen sich die Bösewichte dieser Stadt nun fürchten? Oder ist es nur ein kurzes aufflammen. Die vielen Heldentaten in letzter Zeit sprechen für ersteres. Doch zurück zur Aqua Laguna, das wiederkehrende Ereignis der Stadt der Schiffbauer. Gerettete berichteten uns, dass beide Helden sehr einfühlsam und bei der Sache waren. Es ging ihnen nicht ums Geld oder sonstiges. So berichteten alle, dass man kaum die Möglichkeit hatte sich zu bedanken ehe sie in die Hände der Miliz übergeben wurden. Selbige berichtete ebenfalls positiv über die beiden Helden. Was auch immer ihre Intension ist. Water Seven ist für gutmütige Helden!


Helden Unter Uns! - Grandline, Water Seven
- R. Rider

Die Berichte über kostümierte Retter die in unseren Straßen für Sicherheit sorgen, haben sich in den letzten Wochen gehäuft. Seien es die Kämpfe mit Zack Lasen und Parsa dem Haifischmenschen, das Aufklären von Kindesentführungen oder auch das Beschützen von Zivilisten während der Aqua Laguna. Von all dem haben wir berichtet und eine gewisse Skepsis blieb bei unseren Lesern erhalten. Woher kommen diese Leute? Warum verkleiden sie sich? Was haben sie zu verbergen? Und natürlich die wichtigste Frage, sind sie auf der Seite der Bevölkerung oder nur eine neue Art von Kriminellen?

Die selbsternannten Helden, welche als Luana und Roulette bekannt sind, haben zu weilen ihr Bestes getan, um ein positives Licht auf sich zu werfen. Während die als Yephelya bekannte Heldin, seit dem Vorfall mit Zack und Parsa nicht mehr von sich hören ließ, verübten die anderen Beiden eine Heldentat nach der nächsten. So auch nun wieder. Es kam der Tage in der Werft, welche von Derek Pieterson geleitet wurde, zu Akten der Gewalt. Zuvor sorgte jene Werft bereits für Aufsehen, da die Arbeiter streikten und mit den dortigen Sicherheitsbestimmungen, Arbeitszeiten sowie Bezahlungen, unzufrieden waren. Nun kam jedoch raus, dass Mr. Pieterson seit einer Weile in kriminelle Machenschaften verwickelt wurde. Er hat gemeinsame Sache mit Piraten gemacht. Dabei handelte es sich um die von dem blutrünstigen Kapitän Boyle angeführte Crew, namens Höllenhunde. Eben jene Piraten haben bereits seit einer Weile rund um Water Seven für Aufsehen gesorgt, in dem sie für uns wichtige Händler angegriffen haben. Der Marine als auch Miliz, haben sie jedoch stets ein Schnippchen geschlagen, weshalb Konsequenzen für ihre Taten ausblieben. Zumindest bis jetzt.
Eben jene kostümierten Verbrechensbekämpfer, nahmen sich nämlich der Situation an. Berichten der Werftmitarbeiter zu Folge, haben Luana als auch Roulette sich mit ihnen ausführlich auseinandergesetzt und kamen wohl zu dem Schluss, dass etwas nicht stimmen konnte. Sie haben die Miliz in Kenntnis gesetzt und Boyle samt seinen Höllenhunden eine Falle gestellt. Daraufhin kam es zu Kämpfen innerhalb der Werft, in denen auch die beiden kostümierten Individuen involviert waren. Was genau vorfiel, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Jedoch wurden am Ende dieser Auseinandersetzung die Höllenhunde besiegt und festgenommen. Eine Stellungsnahme des Einsatzleiters C. Racker nach, war dieser Sieg vor allem Luana als auch Roulette zu verdanken, die ihr Bestes gaben um die Soldaten der Miliz zu unterstützen.

Letztlich lässt sich wohl nur sagen, dass die Helden unserer schönen Insel einen heroischen Dienst erwiesen haben und sie das Herz wohl doch am rechten Fleck tragen. Daher sollen diese stets bei uns willkommen sein. Water Seven dankt ihnen für ihre Hilfe!


Off |
Zitieren |